AUSZUG AUS PROJEKTEN
  • Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen

    Repositionierung Fachmarktzentrum

    Im August 2017 hat die LIG in einem Joint Venture, an dem sie zu 50% beteiligt ist, gemeinsam mit Mitiska REIM ein Fachmarktzentrum in Mönchengladbach erworben.

    Das Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von 10.900 m² und über 273 Parkplätze. Hauptmieter sind REWE, Penny und KiK. Das Fachmarktzentrum liegt in der Mönchengladbacher Innenstadt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Der südöstliche Zugang des Bahnhofs führt direkt am Objekt entlang und ist das Portal zur neu entstehenden City Ost, in der unter anderem 1.000 neue Wohnungen gebaut werden sollen. Das Fachmarktzentrum soll als wichtigster Nahversorger des neu entstehenden Quartiers positioniert werden. Die künftige City Ost befindet sich nur 300 Meter östlich des Objekts.

    Die Stadt Mönchengladbach hat ca. 269.000 Einwohner. In ihrem Einzugsgebiet leben rund 520.000 Menschen und die Zentralität beträgt 120,6.

    Mitiska REIM und die LIG planen im Zuge ihres gemeinsamen Joint Ventures eine langfristige strategische Partnerschaft mit dem Fokus auf dem Erwerb von Fachmarktzentren mit Value-add-Potenzial in Deutschland.

    Mitiska REIM ist ein privates Immobilien-Investment- und Fondsmanagement-Unternehmen mit Sitz in Brüssel (Belgien).

    Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier.



  • Hof, Bayern

    Entwicklung Innerstädtisches Einkaufszentrum

    Die LIG erwarb von Cerberus, New York, das Gelände des ehemaligen Hofer Zentralkaufs und entwickelt ein Innerstädtisches Einkaufszentrum mit ca. 17.500m² Mietfläche und ca. 400 Stellplätzen. Der ins Einkaufszentrum integrierte Busbahnhof mit ca. 15.000 Umsteigern täglich unterstreicht die prominente Lage des Standorts.

    Die Stadt Hof hat ungefähr 47.000 Einwohner mit einem Einzugsgebiet von etwa 200.000 Menschen. Die Zentralität der Stadt liegt bei 182. Die Baugenehmigung wird im vierten Quartal 2017 erwartet. Anschließend wird nach Abbruch des Bestandsgebäudes mit der Realisierung des Einkaufszentrums begonnen. Der Eröffnungstermin wird nach Vorliegen der Baugenehmigung festgelegt. Ankermieter werden aus dem Bereich Lebensmittel, Drogerie, Mode und Unterhaltungselektronik angesiedelt und dem Bedarf des Hofer Angebots angepasst. Das Investmentvolumen beträgt ca. 50 Mio. Euro.



  • Wittlich, Rheinland-Pfalz

    Fachmarktzentrum

    Im Jahr 2015 erwarb die LIG von den Stadtwerken Wittlich im innerstädtischen Konversionsgebiet Vitelliuspark ein Grundstück. Hier entwickelte die LIG ein neues Fachmarktzentrum. Die Eröffnung der ca. 3.500m² Einzelhandelsfläche fand nach sechsmonatiger Bauzeit im November 2016 statt. Auf dem ca. 12.125m² großen Grundstück konnten die Mieter Netto Marken-Discount (Edeka-Gruppe), Matratzen Concord, Burger King und Action angesiedelt werden.

    Die Stadt Wittlich hat ca. 18.750 Einwohner sowie ein Einzugsgebiet von etwa 118.000 Menschen. Die Zentralität der Stadt liegt bei 221. Es wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Wittlich und der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich Baurecht geschaffen. Das Investmentvolumen betrug ca. 8,5 Mio. Euro.

    Das Projekt wurde mit der Fa. KIZ GmbH als Generalunternehmer realisiert.

    Fotos der Eröffnung finden Sie hier.



  • Trier, Rheinland-Pfalz

    Fachmarktzentrum zur Stadtteilversorgung

    Anfang des Jahres 2014 erwarb die LIG von der Stadt Trier ein Gewerbegrundstück in Trier-Pfalzel. Die Schaffung des Baurechts konnte kurzfristig mit den zuständigen Behörden erreicht werden. Nach nur siebenmonatiger Bauzeit konnte im November 2014 ein Netto-Markt zur Nahversorgung des jahrelang unterversorgten Stadtteils Pfalzel eröffnet werden. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Edeka-Gruppe wird an weiteren Standorten fortgeführt.

    Die Stadt Trier hat ca. 105.000 Einwohner und ein Einzugsgebiet von 785.000 Menschen. Die Zentralität liegt bei 200. Das Investmentvolumen betrug ca. 2,5 Mio. Euro.

    Das Projekt wurde mit der Fa. KIZ GmbH als Generalunternehmer realisiert.




  • Trier, Rheinland-Pfalz

    Wohn- und Büroprojekt

    Die LIG realisierte zwei Wohnprojekte und ein Gewerbeprojekt in Triers Vorzeigekonversion auf dem Petrisberg. Insgesamt wurden ca. 3.500m² hochwertige Wohn- und Gewerbeflächen umgesetzt. Der Gewerbeteil wird langfristig im Bestand gehalten. Das Investmentvolumen betrug ca. 7,5 Mio. Euro.




SUCHPROFIL


Standort
  • bundesweit
  • wirtschaftlich gute bis sehr gute Region
  • gute bis sehr gute Makro- und Mikrolage




Objekte
  • Neubauprojekte
  • Bestandsobjekte
  • Grundstücke zur Einzelhandelsentwicklung




Nutzungen
  • überwiegend Einzelhandel, Food und Non-Food
  • Fachmarktzentren aller Größen, Nahversorgungszentren, Vollversorger, Lebensmitteldiscounter
  • Einkaufszentren mit Fachmarktcharakter
  • Innerstädtische Einkaufszentren
  • Single- oder Multi-Tenant




Investitionsvolumen
  • von 4,0 bis 70,0 Mio. Euro
  • im Einzelfall bei sehr guten Lagen auch ab 2,0 Mio.Euro




Mietvertragslaufzeit
  • je nach Standort und Verlängerungspotential;
  • Mietverträge mit geringerer Restlaufzeit möglich




Renditeanforderungen
  • keine Mindestanforderung;
  • je nach Lage, Substanz und bestehender Mieterstruktur




MANAGEMENT
Vladimir Volkov
Immobilienökonom (MSc RE), Vorstand

verantwortet bei der LIG S.A. die Bereiche Strategie, Development und Asset Management. Er ist seit 17 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Sein besonderer Fokus liegt dabei auf der Projektentwicklung und dem Asset Management.

Fabian Theis
Diplom-Kaufmann, Managing Director

verantwortet bei der LIG S.A. die Bereiche Projekt- und Asset Management, Vermietung und Verkauf. Fabian Theis war zuvor viele Jahre bei einem renommierten deutschen Projektentwickler tätig. Seine Schwerpunkte lagen dort zuletzt in den Bereichen Vermietung, Projekt- und Asset Management.

Markus Leininger
Diplom-Kaufmann, Financial Director

verantwortet bei der LIG S.A. die Bereiche Finanzierung und Kapitalbeschaffung. Markus Leininger war bei einem renommierten Immobilienfinanzierer tätig und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Immobilienfinanzierung und Strukturierung von Immobilienprojekten.

CHRISTIAN TRIERWEILER
Head of Property Management

verantwortet bei der LIG S.A. die Bereiche kaufmännisches und technisches Gebäudemanagement. Christian Trierweiler verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienwirtschaft, davon war er 12 Jahre bei einem mittelständischen, deutschlandweit operierenden Immobilienunternehmen tätig.

PRESSE


LIG IN DER PRESSE

Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen / Repositionierung Fachmarktzentrum

Datum: 05.09.2017
Immobilien Zeitung
Mönchengladbach: Mitiska Reim kauft Fachmarktzentrum




Datum: 07.09.2017
Immobilienmanager
Mönchengladbach: Einzelhandelspark in Benelux-Händen




Datum: 06.09.2017
Thomas Daily
Mitiska und LIG kaufen Fachmarktzentrum in Mönchengladbach




Hof, Bayern / Entwicklung Innerstädtisches Einkaufszentrum

Datum: 15.06.2018
FAZ
Stadtluft macht nicht immer frei




Datum: 04.07.2018
Frankenpost
Viel Rückenwind für das neue Einkaufszentrum




Datum: 25.06.2018
Welt
Die Stadt Hof stellt eine Influencerin an




Wittlich, Rheinland-Pfalz / Fachmarktzentrum

Datum: 20.11.2017
Immobilien Zeitung
Action mietet Filiale in Wittlicher Fachmarktzentrum




Datum: 20.11.2017
Deal Magazin
Luxembourg Investment Group erweitert Fachmarktzentrum in Wittlich




Datum: 20.11.2017
Property Magazine
Und Action: Neubau im Wittlicher Fachmarktzentrum fertig










PRESSEMITTEILUNGEN

Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen / Repositionierung Fachmarktzentrum

Stand: 05.09.2017
Mitiska REIM und Luxembourg Investment Group erwerben Fachmarktzentrum in Mönchengladbach - Joint Venture plant weitere Investitionen im deutschen Markt

Luxemburg/Mönchengladbach, 05.09.2017
Mitiska REIM und Luxembourg Investment Group erwerben Fachmarktzentrum in Mönchengladbach - Joint Venture plant weitere Investitionen im deutschen Markt



Mitiska REIM, führender Investor für europäische Fachmarktzentren, setzt mit dem Erwerb eines Fachmarktzentrums in Mönchengladbach seine Expansion in Europa fort.
Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Joint-Ventures mit der Luxembourg Investment Group (LIG), die neben ihrer Aufgabe als Co-Investor, auch als Asset-Manager für die wertsteigernde Weiterentwicklung des Objekts verantwortlich sein wird.
Verkäufer der Immobilie ist ein von Kristensen Properties A/S aus Dänemark aufgelegter Fonds für institutionelle dänische Investoren, der beim Verkauf von Kristensen Invest GmbH als Transaktionsmanager beraten und vertreten wurde.

Das Fachmarktzentrum in Mönchengladbach ist ein etablierter Einzelhandelsstandort mit 10.900 m2 Gesamtmietfläche. Es befindet sich in der Innenstadt neben dem Hauptbahnhof von Mönchengladbach und dient als Zugangsweg zum geplanten 400-Millionen-Euro-Entwicklungsprojekt „City Ost“. Das Objekt umfasst zwölf Einheiten, einschließlich der Ankermieter REWE und Penny, sowie 273 Stellplätze.

Durch die geplante Überarbeitung der Fassaden und Außenanlagen, verbesserte Marketingmaßnahmen und die Integration neuer Mieter wird das Fachmarktzentrum zu einem modernen Einzelhandelsstandort weiterentwickelt. Die Firma ProjektWERT GmbH wird als Property Manager für die Umsetzung dieser Maßnahmen und das Management vor Ort zuständig sein.

Axel Despriet, CEO bei Mitiska REIM, kommentiert den Ankauf in Mönchengladbach: „Unser Ansatz, eng mit lokalen Co-Investitions- und Entwicklungspartnern vor Ort, wie der Luxembourg Investment Group, zusammenzuarbeiten, ermöglicht es uns, schnell und effektiv, attraktive Value-add-Assets, wie dieses in Mönchengladbach, zu sichern.

Vladimir Volkov, CEO bei Luxembourg Investment Group, sagt: „In Zusammenarbeit mit Mitiska REIM konnten wir dieses besondere Einzelhandelsobjekt im Herzen Mönchengladbachs und in der Nachbarschaft zu dem geplanten Entwicklungsprojekt ‚City Ost‘ erwerben. Hier wird der wichtigste Anlaufpunkt für die täglichen Bedürfnisse der Menschen in der ‚City Ost‘ sein.“

Der Erwerb des Fachmarktzentrums in Mönchengladbach erfolgte für den institutionellen Fonds „First Retail International 2 (FRI 2)“ von Mitiska REIM. Es ist die erste Akquisition in Deutschland. Der vor einem Jahr von Mitiska REIM ernannte Investment Director Germany Stefan Klug kündigt für die kommenden Monate weitere Ankäufe an.

Luc Geuten, Vorstandsvorsitzender bei Mitiska REIM, erklärt: „Unsere erste Akquisition in Deutschland stärkt unsere Position als einer der führenden, wertsteigernden Investoren im europäischen Fachmarktsektor. Wir haben weitere Projekte in Vorbereitung und prüfen derzeit aktiv zahlreiche Investitionsmöglichkeiten und Partnerschaften, um so unser Portfolio in Deutschland sowie den west- und mitteleuropäischen Märkten auszubauen.“

Das Portfolio von Mitiska REIM umfasst 46 Fachmarktzentren in Belgien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Rumänien, Polen, Tschechien und Serbien mit einer +/- 340.000 m² Gesamtmietfläche. Das Unternehmen arbeitet intensiv am Aufbau zusätzlicher Investitionsmöglichkeiten.

 






Hof, Bayern / Entwicklung Innerstädtisches Einkaufszentrum

Stand: 04.07.2018
Baugenehmigung für Projekt „Hof Galerie“ erteilt – Vorarbeiten für Baubeginn im Herbst 2018 gehen in letzte Phase

Luxemburg/Hof, 04.07.2018
Baugenehmigung für Projekt „Hof Galerie“ erteilt – Vorarbeiten für Baubeginn im Herbst 2018 gehen in letzte Phase


Luxembourg/Hof, 04.Juli 2018 – Der Stadtrat der Stadt Hof hat in seiner jüngsten Bauausschusssitzung vom Vorabend mit einstimmigen Beschluss die Baugenehmigung für den Bau des innovativen Einkaufszentrums “Hof Galerie” in der oberfränkischen Stadt erteilt. Mit diesem Entscheid hat das durch die MESA Development BR GmbH in Stuttgart geplante und durch die Luxembourg Investment Group (LIG) als Investor vorangetriebene Bauprojekt eine ganz entscheidende Hürde genommen. Nun gehen die Vorarbeiten für den tatsächlichen Baustart in die letzte Phase. Noch im Jahr 2018 sollen die ersten Erdarbeiten und die Baustelleneinrichtung vorgenommen werden. Mit der “Hof Galerie” entsteht auf ca. 14.000 Quadratmetern Verkaufsfläche das neue Einkaufserlebnis Oberfrankens.

Die Nachricht über die erteilte Baugenehmigung erreichte die LIG gestern gegen 18 Uhr telefonisch von Seiten der Stadt Hof. Auch wenn die schriftliche Ausfertigung der Genehmigung und damit die eigentliche Rechtsgültigkeit im Verwaltungsverfahren noch bis zu zwei Wochen dauern kann, ist dies ein großer Schritt auf dem Weg zur neuen Galerie in Hof. Entsprechend groß ist die Freude auf Seiten des entwickelnden Unternehmens:

Dank für Rückhalt und Zusammenarbeit

“Wir freuen uns sehr über die Baugenehmigung, welche das umfangreiche und anspruchsvolle Genehmigungsverfahren nun erfolgreich abschließt. Noch mehr freuen wir uns aber über den großen Rückhalt, welche die Hof Galerie seit Beginn der Planungen durch die Lokalpolitik in Hof erfährt. Alle Entscheidungen - von der Bauvoranfrage bis zur nun erteilten Baureife - fielen einstimmig. Dies ist nicht selbstverständlich. Wir bedanken uns sehr für diesen Rückhalt und den Mut, die Stadt in einer Zeit des digitalen Wandels offensiv mit uns als Partner zu entwickeln. Diese Unterstützung belegt, dass nicht nur die immense Arbeit aller Beteiligten und die schon getätigten Vorinvestitionen gewürdigt werden, sondern, dass man vor Ort auch vom Konzept der neuen Galerie und ihrer Einbindung in die Hofer Innenstadt überzeugt ist. Wir sehen im Standort Hof einen ganz eindeutig aufstrebenden Ort mit reichlich Potenzial für die Zukunft”, so Vladimir Volkov, Vorstand der Luxembourg Investment Group, in einer ersten Einschätzung. Ebenso dankte der der Hofer Stadtverwaltung für die gute und kompetente Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Erste Baumaßnahmen im Herbst

Für LIG-Projektdirektor Fabian Theis beginnt nun die entscheidende Phase vor dem eigentlichen Baustart. Mit der nun zu erwartenden Genehmigung zum Bau, verabschiedeten Durchführungsverträgen zum ins Projekt integrierten Bau eines modernen Busbahnhofes und nicht zuletzt den rechtssicher abgeschlossenen Verhandlungen zum Grunderwerb, können nun die noch fehlenden und davon abhängenden Vorarbeiten in Angriff genommen werden:

“Unser klares Ziel ist, dass der Bau noch in diesem Jahr beginnt. Derzeit entsteht die Werk- und Ausführungsplanung und laufen die letzten Ausschreibungen. Auch die Vermietungssituation ist sehr attraktiv und ausgesprochen zufriedenstellend. Vor dem Winter wollen wir nun auf jeden Fall noch mit den ersten Erdarbeiten in Abstimmung mit dem Generalunternehmer beginnen”, so Fabian Theis. Die Bau-infrastruktur und Baustelleneinrichtung sollen demnach spätestens Anfang des 4. Quartals 2018 beginnen.

Die Hof Galerie schafft neben ca. 45 Ladeneinheiten insgesamt auch über 400 Parkplätze mit komfortabler und familiengerechter Breite von 2,70 Meter. Die ersten Mieter des Einkaufszentrums werden während der Bauphase bekanntgegeben. Als Projektvolumen sind 45 Mio. EUR anvisiert.

 





Stand: 22.12.2017
Betreiber für Parkdecks der Hof Galerie steht fest

Luxemburg/Hof, 22.12.2017
Betreiber für Parkdecks der Hof Galerie steht fest


• Luxembourg Investment Group schließt langfristigen Pachtvertrag für die Parkdecks der Hof Galerie mit der Firma Parken & Management GmbH ab
• Service und Sicherheit stehen bei der Parkraumbewirtschaftung im Vordergrund
• Abbrucharbeiten des Bestandsgebäudes sind abgeschlossen


Für die Bewirtschaftung der beiden Parkdecks der Hof Galerie mit ca. 400 Stellplätzen konnte die Luxembourg Investment Group (LIG) die Firma Parken & Management GmbH gewinnen. Werner Nuoffer, Geschäftsführer Parken & Management GmbH: “Unser Ziel ist es, zur Eröffnung der Hof Galerie eine der modernsten Parkanlagen Deutschlands zu realisieren.” Kundenfreundlichkeit und -service seien für den Betrieb der Parkdecks maßgeblich. So werde die Anlage ohne Schranken auskommen und mit besonders breiten Stellplätzen von 2,70 Meter ein komfortables Ein- und Ausparken ermöglichen. Zum Vergleich: Der ADAC empfiehlt für benutzerfreundliches Parken eine Stellplatzbreite von 2,50 Meter. Außerdem seien laut Nuoffer eine Luftdruckmessanlage für Autoreifen, eine Reinigungsanlage, mehrere Elektrotankstellen sowie eine Anzeige, welche die noch verfügbaren Stellplätze anzeigt, geplant. Eine bargeldlose Zahlung mit EC-Karte oder per Telefon, bis zu 48 Stunden nach der Ausfahrt, sollen das Serviceangebot abrunden. Auch das Thema Sicherheit liegt Nuoffer am Herzen: “Die Parkdecks werden mit LEDs besonders hell ausgeleuchtet und es wird sowohl Mobilfunk-, als auch Radioempfang, geben.” Die Ein- und Ausfahrt zu den beiden Parkdecks, die sich oberhalb der Verkaufsebenen befinden werden, wird über die Schillerstraße stattfinden.

Vladimir Volkov, LIG-Vorstand: “Bei der Entwicklung der Hof Galerie soll der Kunde im Mittelpunkt stehen, wozu auch die komfortable Anreise mit dem Auto zählt. Mit der Firma Parken & Management GmbH haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der bei der Bewirtschaftung der Parkdecks den Fokus auf innovative Servicekonzepte für die Kunden legen wird.”

Über Parken & Management GmbH

Die Gesellschaft verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung im Bereich der professionellen Parkraumbewirtschaftung. Das Parkhaus Parkvogel am Münchner Flughafen mit 1.900 Stellplätzen wurde beispielsweise erfolgreich in den Markt eingeführt. Jährlich sollen etwa zwei bis drei Standorte in das Management übernommen werden. Parken & Management steht Eigentümern von Parkhäusern oder Stellplätzen auch gerne beratend zur Seite.

 





Stand: 28.08.2017
EDEKA mietet in der Hof Galerie

Luxemburg/Hof, 28.08.2017
EDEKA mietet in der Hof Galerie


• Luxembourg Investment Group schließt Mietvertrag über 2.325 m² mit EDEKA ab
• Abbruch des Bestandsgebäudes bis Ende September
• Eröffnung der Hof Galerie für 2019 geplant


Mit dem Lebensmittelhändler EDEKA konnte die Luxembourg Investment Group (LIG) den ersten namhaften Ankermieter für das Projekt Hof Galerie gewinnen. EDEKA wird auf der Ebene des Busbahnhofs im geplanten Neubau eine Fläche von 2.325 m² beziehen.

Vladimir Volkov, Vorstand der Luxembourg Investment Group: “Mit EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen haben wir einen zugkräftigen Ankermieter im Bereich Lebensmittel gefunden, der mit seinem innovativen Einzelhandelskonzept optimal in die Hof Galerie passt. Das Sortiment der EDEKA in Kombination mit der ansprechenden Ladenausstattung wird für Aufenthaltsqualität sorgen und die Hof Galerie als Nahversorger etablieren.“

Günter Fröber, Regionalleiter Expansion und Immobilien EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen: “Die Hof Galerie mit dem Neubau des Busbahnhofs ist ein spannendes Projekt, das uns die Gelegenheit bietet, wieder in der Hofer Innenstadt für die Kunden da zu sein. Auf alter Wirkungsfläche werden wir das bekannte und bewährte ‚Markt der Generationen-Konzept‘ umsetzen und mit über 15.000 Artikeln dem Kunden eine großzügige Auswahl bieten. Breite Gänge und niedrige Regale in angenehmer Atmosphäre lassen das Einkaufen zum Erlebnis werden."

Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof: “Mit EDEKA in der Hof Galerie wird sich die Situation der Nahversorgung in der Hofer Innenstadt und dem angrenzenden Bahnhofsviertel deutlich verbessern. Ich freue mich sehr, dass für den Bereich der Lebensmittel durch den Investor ein so bekannter Partner gefunden wurde, der die bestehende Angebotslücke mit einer hochwertigen Präsentation schließen wird.“

Für das innerstädtische Einkaufszentrum Hof Galerie ist eine Verkaufsfläche von 12.000 m², sowie 2.500 m² für Dienstleistungen und Gastronomie, verteilt auf ca. 30 Shops, geplant. Das Gesamtkonzept sieht einen attraktiven Mietermix aus den Bereichen Lebensmittel, Mode, Schuhe, Unterhaltungselektronik, Drogerie, Dienstleistungen, Gesundheit und Gastronomie vor. Auf den beiden Parkdecks sollen rund 400 Parkplätze entstehen.

Derzeit laufen die Abbrucharbeiten des Bestandsgebäudes, dem ehemaligen Zentralkauf, auf Hochtouren. Ende September soll der Abbruch abgeschlossen sein, so dass mit dem Neubau der Hof Galerie begonnen werden kann. Die Eröffnung ist für 2019 geplant.

In städtebaulicher Hinsicht bildet die Hof Galerie, am Schnittpunkt von Bismarckstraße, Friedrichstraße und Pfarr gelegen, den zentralen südlichen Eingang zur Kernstadt und den Auftakt des Hofer Rückgrats, einer Achse, welche die wichtigsten Stadtteile der Hofer Innenstadt miteinander verbindet, wie es im Stadtteilkonzept Kernstadt Hof vorgesehen ist.

Die Stadt Hof in Nordbayern bietet aufgrund ihrer zentralen Lage gute Standortvoraussetzungen für IT- und Logistikunternehmen. Mit der Hochschule Hof hat sich die Stadt zudem in den Forschungsbereichen Greentec (Wasserwirtschaft/Umwelt), Werkstoffe und Maschinenbau etablieren können. Auch für den Einzelhandel sind die Voraussetzungen gut: Die Zentralitätskennziffer beträgt 182. Im Einzugsgebiet leben rund 210.000 Einwohner.

Den Mietvertrag mit EDEKA vermittelte die STREAM Real Estate S.A. aus Luxemburg, beratend tätig war DLA Piper UK LLP aus Frankfurt.

 





Wittlich, Rheinland-Pfalz / Fachmarktzentrum

Stand: 20.11.2017
Luxembourg Investment Group erweitert Fachmarktzentrum in Wittlich – Non-Food-Discounter Action eröffnet am 23. November

Luxemburg/Wittlich, 20.11.2017
Luxembourg Investment Group erweitert Fachmarktzentrum in Wittlich – Non-Food-Discounter Action eröffnet am 23. November


• Erweiterung des Fachmarktzentrums im Vitelliuspark
• Action bietet neues Angebot in Wittlich


Das Fachmarktzentrum im Vitelliuspark in Wittlich wächst: Nach nur viermonatiger Bauzeit eröffnet der Non-Food-Discounter Action am Donnerstag, 23.11.2017, in der Römerstraße 76-78 eine Filiale mit knapp 800 m² Verkaufsfläche.

Weitere Hauptmieter des im Jahr 2016 erbauten Fachmarktzentrums sind Netto Marken-Discount, Matratzen Concord und Burger King mit Dunkin‘ Donuts. Das Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von ca. 3.500 m² und über ca. 110 Stellplätze. Die Immobilien gehören zu dem von der Luxembourg Investment Group (LIG) gemanagten Fonds LIG Retail 2.

Mit Action wurde das Fachmarktzentrum um ein viertes Gebäude erweitert. Die Bauarbeiten führte die Firma KIZ als Generalunternehmer termingerecht aus. Vladimir Volkov, Vorstand der LIG: “Durch die Ansiedlung von Action wird sich die Kundenfrequenz und Attraktivität unseres Fachmarktzentrums weiter erhöhen, wovon auch die bisherigen Bestandsmieter profitieren werden.“

Mit der Ansiedlung von Action ist es der LIG gelungen, ein neues Angebot in die Region zu bringen. Bisher gibt es in der Umgebung von Wittlich noch keinen derartigen Non-Food-Discounter. Die nächstgelegenen Filialen befinden sich im luxemburgischen Echternach und im saarländischen Merzig.

 





Stand: 30.06.2017
Action mietet in Wittlich - Luxembourg Investment Group beginnt mit Bauarbeiten zur Vervollständigung des Fachmarktzentrums im Vitelliuspark

Luxemburg/Wittlich, 30.06.2017
Action mietet in Wittlich - Luxembourg Investment Group beginnt mit Bauarbeiten zur Vervollständigung des Fachmarktzentrums im Vitelliuspark


• Luxembourg Investment Group (LIG) schließt langfristigen Mietvertrag mit Action ab
• Neubau des Action-Marktes beginnt am Freitag, 30.06.2017
• LIG wird das Fachmarktzentrum langfristig im Bestand ihres Fonds LIG Retail 2 halten


Wittlich/Luxembourg, 30.06.2017 - Die Luxembourg Investment Group (LIG) beginnt heute mit den Baumaßnahmen für einen Action-Markt in Wittlich. Der Non-Food-Disounter hat einen langfristigen Mietvertrag mit der LIG abgeschlossen. Nach der Eröffnung von Burger King, Matratzen Concord und Netto Marken-Discount im November vergangenen Jahres komplettiert nun ein viertes Gebäude das Fachmarktzentrum, das sich ebenfalls im Portfolio des Fonds LIG Retail 2 befindet.

Mit der Ansiedlung von Action ist es der LIG gelungen ein vollkommen neues Angebot in die Region zu bringen. Bisher gibt es in der Wittlicher Umgebung noch keinen derartigen Non-Food-Discounter. Die nächsten Filialen befinden sich im luxemburgischen Echternach und im saarländischen Merzig. Die Eröffnung von Action in Wittlich ist für November 2017 vorgesehen.

 





Stand: 02.11.2016
Luxembourg Investment Group (LIG) eröffnet Fachmarktzentrum in Wittlich

Luxemburg/Wittlich, 02.11.2016
Luxembourg Investment Group (LIG) eröffnet Fachmarktzentrum in Wittlich


Nur sechs Monate nach der Grundsteinlegung wurde heute das Fachmarktzentrum in der Römerstraße 76-78 in Wittlich eröffnet.

Der Immobilienkomplex wurde von der Investmentgesellschaft Luxembourg Investment Group (LIG) in Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler STREAM Real Estate realisiert. “Wir freuen uns, dass wir den ambitionierten Zeitplan einhalten und das Angebot für die Bevölkerung nachhaltig verbessern konnten”, sagt Fabian Theis, Managing Director der LIG.

Im Jahr 2015 kaufte die LIG das 12.125 Quadratmeter große Grundstück, das im innerstädtischen Konver- sionsgebiet Vitelliuspark in Wittlich liegt, von den örtlichen Stadtwerken. In enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Wittlich und der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich wurde Baurecht geschaffen. Es sind Einzelhandelsimmobilien mit einer Bruttofläche von 3.500 Quadratmetern mit 110 Parkplätzen entstanden. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 8,5 Millionen Euro, die von der LIG als Bauherr aufgebracht wurden. Die Immobilie wird im Bestand der LIG verbleiben. Realisiert wurde das Projekt von der Firma KIZ GmbH als Generalunternehmer. Mieter sind der Lebensmitteleinzelhändler Netto Marken Discount, das Matratzengeschäft Matratzen Concord sowie die Fast-Food-Kette Burger King und Dunkin' Donuts.

Vladimir Volkov, Vorstand der LIG, ist überzeugt vom langfristigen Erfolg des Fachmarktzentrums in Wittlich: “Die Lage ist perfekt. Konzeption und Nutzung werden den Anforderungen der Zukunft gerecht.” Schließlich sei die Zentralität der 18.750-Einwohner-Stadt Wittlich mit 221 überdurchschnittlich. Fotomaterial stellen wir Ihnen bei Interesse gerne zur Verfügung.

 












ENGAGEMENT
  • Die LIG unterstützt das Radteam Nestwärme, Trier

    Juni 2018

    Die LIG unterstützt das Radteam Nestwärme, das seit 15 Jahren Spenden für Nestwärme Deutschland sammelt. Nestwärme Deutschland engagiert sich für eine bessere Lebensqualität in Familien mit schwerkranken und behinderten Kindern. Zu den Aktivitäten des in Trier ansässigen Vereins gehören unter anderem ein bundesweit aktives ZeitSchenker-Netzwerk sowie eine inklusive Kinderkrippe in Trier. Insgesamt konnten im Rahmen der diesjährigen Radtour Spenden in einem Gesamtwert von 55.018 Euro gesammelt und auf dem Altstadfest in Trier übergeben werden. Anwesend war auch Malu Dreyer. Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz hat die Schirmherrschaft für das bundesweite Pilotprojekt der Ambulanten Brückenpflege übernommen, bei dem Eltern schwerkranker Kinder in der häuslichen Pflege geschult und unterstützt werden.



  • Sponsoring Peterhof Dressur Gala, Perl-Borg

    10. - 13. September 2015

    Die LIG unterstützte eines der schönsten internationalen Dressurturniere in Deutschland: die Peterhof Dressur Gala. Rund 10.000 Besucher fanden den Weg in das saarländische Perl-Borg. Auf der Reitanlage von Professor Edwin Kohl und Arlette Jasper-Kohl präsentieren sich unter anderem Championatsteilnehmer wie Isabell Werth, Kristina Sprehe oder Dorothee Schneider. Auch Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, gab sich die Ehre.



KONTAKT

Luxembourg Investment Group (LIG) S.A.

19, rue de Bitbourg
L-1273 Luxembourg
Grand Duchy of Luxembourg
Tel: +352 26 33 23 40
Fax: +352 27 84 86 89
E-Mail: lig@lig-re.com

R.C.S. B 161877
Amtsgericht/Stadt: Luxembourg